Einführung

Unsere Mikrodrahttechnologie versetzt uns in die Lage, Titan als ultradünnen Draht herzustellen und mit innovativer Wirkgeometrie zu versehen. Das schafft völlig neue Entwicklungs- und Fertigungsmöglichkeiten. Erstmalig lassen sich Produkte herstellen, die die Eigenschaften von flexiblen Textilstoffen mit den herausragenden Eigenschaften von Titan vereinen.

Vorkommen

Titan ist ein chemisches Element, das zwar zu den zehn häufigsten Elementen in der Erdkruste zählt, jedoch nur als Verbindung und in kleinen Konzentrationen vorkommt. Um reines Titan zu erhalten, ist ein sehr aufwendiger Extrationsprozess notwendig.

Eigenschaften

Für den Einsatz in der Medizintechnik ist Titan aufgrund seiner Biokompatibilität, geringen Wärmeleitfähigkeit und seines antimagnetischen Verhaltens hervorragend geeignet. Besonders die reinen Titanlegierungen, welche nach dem US amerikanischen Standard ASTM mit GRAD 1 bis 5 bestimmt sind, werden aufgrund ihres vorteilhaften Festigkeits/Dichte – Verhältnisses sowie ihrer Korrosionsbeständigkeit eingesetzt.

Anwendungsbeispiele

In der Medizintechnik wird Titan hauptsächlich in Implantaten eingesetzt. So werden zum Beispiel Zahnimplantate, Netze für den Knochenaufbau, Knochenschrauben und künstliche Gelenke aus Titan gefertigt. Bei der Verwendung von chirurgischen Netzimplantaten war es bislang allein möglich, die Kunststoffnetze mit Titan bzw. Titanoxid zu beschichten, um hierdurch eine verbesserte Biokompatibilität zu erreichen

Unsere Mikrodrahttechnologie

Titanium Textiles verfügt über eine einzigartige Technologie, die es uns ermöglicht, Mikrodrähte aus reinem Titan herzustellen, die feiner sind als menschliches Haar. Diese verarbeiten wir in flexible Textilmuster mit sehr geringem Gewicht. So können wir unter anderem durch besondere Wirkverfahren flexible Titannetze mit einer bis jetzt unerreichten Kombination aus Biokompatibilität, mechanischer Stabilität und Korrosionsbeständigkeit herstellen. Dadurch können Entzündungsreaktionen und die Bildung von Narbengewebe reduziert werden. Die möglichen Einsatzgebiete für die Weiterverarbeitung von Mikrotitandrähten im medizinischen Bereich oder in industriellen Anwendungen sind breit gefächert. So stellen wir unter anderem auch Nahtmaterial, flexible Schläuche oder Bänder her.

Einführung

Unsere Mikrodrahttechnologie versetzt uns in die Lage, Titan als ultradünnen Draht herzustellen und mit innovativer Wirkgeometrie zu versehen. Das schafft völlig neue Entwicklungs- und Fertigungsmöglichkeiten. Erstmalig lassen sich Produkte herstellen, die die Eigenschaften von flexiblen Textilstoffen mit den herausragenden Eigenschaften von Titan vereinen.

Vorkommen

Titan ist ein chemisches Element, das zwar zu den zehn häufigsten Elementen in der Erdkruste zählt, jedoch nur als Verbindung und in kleinen Konzentrationen vorkommt. Um reines Titan zu erhalten, ist ein sehr aufwendiger Extrationsprozess notwendig.

Eigenschaften

Für den Einsatz in der Medizintechnik ist Titan aufgrund seiner Biokompatibilität, geringen Wärmeleitfähigkeit und seines antimagnetischen Verhaltens hervorragend geeignet. Besonders die reinen Titanlegierungen, welche nach dem US amerikanischen Standard ASTM mit GRAD 1 bis 5 bestimmt sind, werden aufgrund ihres vorteilhaften Festigkeits/Dichte – Verhältnisses sowie ihrer Korrosionsbeständigkeit eingesetzt.

Anwendungsbeispiele

In der Medizintechnik wird Titan hauptsächlich in Implantaten eingesetzt. So werden zum Beispiel Zahnimplantate, Netze für den Knochenaufbau, Knochenschrauben und künstliche Gelenke aus Titan gefertigt. Bei der Verwendung von chirurgischen Netzimplantaten war es bislang allein möglich, die Kunststoffnetze mit Titan bzw. Titanoxid zu beschichten, um hierdurch eine verbesserte Biokompatibilität zu erreichen

Unsere Mikrodrahttechnologie

Titanium Textiles verfügt über eine einzigartige Technologie, die es uns ermöglicht, Mikrodrähte aus reinem Titan herzustellen, die feiner sind als menschliches Haar. Diese verarbeiten wir in flexible Textilmuster mit sehr geringem Gewicht. So können wir unter anderem durch besondere Wirkverfahren flexible Titannetze mit einer bis jetzt unerreichten Kombination aus Biokompatibilität, mechanischer Stabilität und Korrosionsbeständigkeit herstellen. Dadurch können Entzündungsreaktionen und die Bildung von Narbengewebe reduziert werden. Die möglichen Einsatzgebiete für die Weiterverarbeitung von Mikrotitandrähten im medizinischen Bereich oder in industriellen Anwendungen sind breit gefächert. So stellen wir unter anderem auch Nahtmaterial, flexible Schläuche oder Bänder her.

FÜR SIE ERREICHBAR

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie an unserer Technologie oder unseren Produkten und deren Anwendungsmöglichkeiten interessiert sind.